Anmelden

Hyperbare Kammer in ADELI: Mehr Sauerstoff, mehr Schönheit

Die hyperbare Sauerstofftherapie in der ADELI-Klinik verbessert Haut und Haar, fördert die Heilung nach Operationen und stärkt das Immunsystem durch erhöhten Sauerstoffgehalt im Körper, was zelluläre Regeneration und entzündungshemmende Effekte unterstützt.

Es gibt eine weitere Möglichkeit, die eigene Schönheit zu fördern. Laut Ärzten kann eine hyperbare Kammer zu strafferer Haut und glänzenderem Haar beitragen.

Unter normalen Bedingungen atmen wir in unserem alltäglichen Leben Luft ein, die nur 21 Prozent Sauerstoff enthält. In der hyperbaren Kammer setzt man eine Maske auf und atmet Luft ein, die zu hundert Prozent aus Sauerstoff besteht. Dadurch gelangt eine große Menge Sauerstoff in den Körper, der – und das ist sehr wichtig – unter Druck strömt. Unter solchen Bedingungen greifen physikalisch-chemische Prozesse, die besagen, dass sich ein Gas in einer Flüssigkeit am besten unter Druck auflöst. In diesem Fall löst sich Sauerstoff, als Gas, in unserem Blut, also in einer Flüssigkeit. „Der Sauerstoff gelangt so bis in das Plasma und jede Zelle im Körper, sogar in die peripheren Teile unseres Organismus. Die hyperbare Kammer erhöht somit die Menge an Sauerstoff im Körper bis auf die DNA-Ebene. Sie kann also die DNA stimulieren, und zwar auf zellulärer Ebene, was bedeutet, dass sie Gewebe regenerieren kann“, sagt Dr. Inna Durda, Leiterin der Abteilung für hyperbare Sauerstofftherapie in ADELI.

Sauerstoff strafft die Haut

Diese Tatsache hat auch die plastische Chirurgie erkannt, und die ursprünglich zur Behandlung grundlegender Krankheiten entwickelte hyperbare Kammer hat ihren Weg in die Schönheitswelt gefunden. „Jeder unserer Patienten, der in der Kammer war, berichtet von Verbesserungen auch im Bereich der Schönheit. Das hat seine Logik – Sauerstoff wirkt sehr gut auf die Haut. Zum Beispiel hat er bei Hauterkrankungen eine entzündungshemmende Wirkung. Und er wirkt auch regenerierend, regeneriert Haare und Haut. Er erneuert neue Zellen und verdrängt alte. Die hyperbare Kammer erhöht den Gefäßtonus, strafft also die Haut und verdrängt auch toxische Stoffe aus dem Körper“, sagt Dr. Durda. Sie fügt hinzu, dass Sauerstoff unsere Zellen de facto ernährt. Wenn keine Sauerstoff in die Zelle gelangt, stirbt die Zelle ab.

Bessere Heilung nach dem Skalpell

Immer mehr Vertreterinnen des schönen Geschlechts und auch starke Männer legen sich unter das Messer des plastischen Chirurgen. Die hyperbare Kammer kann auch ihnen erheblich helfen. „HBOT fördert die Durchblutung der operierten Bereiche, was den Heilungsprozess beschleunigt und gleichzeitig Schwellungen verringert. Dadurch wird der Erholungsprozess komfortabler und die Erholungszeit nach einem chirurgischen Eingriff verkürzt. Außerdem sorgt HBOT für weniger Schmerzen, sodass der Patient nach der Operation weniger Schmerzen verspürt“, erklärt Dr. Inna Durda. Das bedeutet, dass man sich nach plastischen Operationen mit Hilfe von Behandlungen in der hyperbaren Kammer schneller wieder in den Alltag und in die Arbeit zurückkehren kann. „In der hyperbaren Kammer heilen Wunden unter Druck schneller. Deshalb wurde die ‚Kur‘ in der hyperbaren Kammer auch in der plastischen Chirurgie nach operativen Eingriffen eingeführt“, stellt die Ärztin fest. Der Druck in der hyperbaren Kammer erreicht einen Wert von 2,2 Atmosphären, während die Luft, die wir in unserem normalen Leben atmen, einen Druck von einer Atmosphäre hat. In der Kammer ist er also doppelt so hoch.

Weitere Vorteile

Es wurde auch festgestellt, dass der Aufenthalt in der hyperbaren Kammer vor einer kosmetischen Operation die Hautqualität verbessert. Dadurch ist die Operation erfolgreicher. Die hyperbare Kammer verbessert die Haut- und Gewebequalität vor dem chirurgischen Eingriff, was die Effektivität kosmetischer Eingriffe erhöht. „Und es gibt noch einen weiteren positiven Effekt der hyperbaren Kammer – mehr Sauerstoff im Körper stärkt unser Immunsystem. Das liegt daran, dass der Aufenthalt in der Kammer die Anzahl der weißen Blutkörperchen erhöht. Wenn eine Person mehr weiße Blutkörperchen hat, steigt auch die Abwehrfähigkeit ihres Körpers“, stellt Dr. Inna Durda fest. „Zusammenfassend kann man sagen, dass die hyperbare Sauerstofftherapie reinen Sauerstoff in einer Umgebung mit kontrolliertem Druck zur Heilung und Regeneration des Körpers nutzt. Unter diesen Bedingungen kann das Blut mehr Sauerstoff transportieren, was die Heilung auf zellulärer Ebene fördert. Die Behandlung ist besonders effektiv bei der Geweberegeneration“, schließt Dr. Inna Durda ab.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

ICAROS: Innovative Rehabilitation mittels Virtual Reality

Revolutionäre Rehabilitation: ICAROS verbindet Physiotherapie und Videospiele für Schlaganfallpatienten.

Förderung für eine gesunde Entwicklung: ADELI Baby Zone klärt auf

Erfahren Sie, wie die ADELI Baby Zone mit dem Projekt „Schlüssel zu einer gesünderen Zukunft“ Aufklärungsarbeit leistet und frühkindliche Entwicklungsverzögerungen erkennt und adressiert.
Unsere Programme

Für jedes Alter bieten wir ein ganzheitliches Programm an.

Unsere Therapieprogramme werden individuell auf die Bedürfnisse unserer Patienten angepasst.

Feedback abgeben

Sie sind nicht angemeldet, hier klicken um sich anzumelden.


Ihre Formularabsendung wird lediglich zur internen Verwendung und Optimierung gespeichert. 2 Monate nach der Absendung wird dieses wieder gelöscht.